Herbst Haarpflege für alle Haartypen

Nach dem langen Sommer mit Corona brauchen Haare nun ihre extra Pflege. Die Herbst Haarpflege ist für alle Haartypen sehr wichtig. Der Sommer ist an sich schon sehr strapazierend und anstrengend mit Sonne, salzigem Wasser durch das Meer und das Frisieren der Sommer Haar Trends. Das alles braucht seine Pflege.

Die Herbst Haarpflege sollte durch ernährende und regenerierende Routinen bestehen. Das wichtige ist das Haar vor dem Austrocknen zu schützen. Das bedeutet viel Haarkreme und Haaröle mit hohen Vitaminen und Mineralien. Im Sommer bekommt das Haar durch die Sonnen Strahlen viel UV-Strahlen ab. Das führt dazu, dass das Haar austrocknet und brüchig wird. Das führt zu einem glanzlos matten Aussehen und wirkt sehr ungepflegt und krank.

Die ersten Schritte in der Herbst Haarpflege beginnt bei der Haarwäsche. Das Shampoo sollte unbedingt wenig benutzt werden. Außerdem sollte das Shampoo auch richtig ausgewählt sein. Es darf das Haar nicht austrocknen. Danach kommt die Feuchtigkeit mit der richtigen Haarkreme. Die Haarkreme sollte niemals von dem Ansatz angewendet werden. Das Einkremen muss immer in den Spitzen beginnen und in die Längen führen. So wird die Kopfhaut davor geschützt fettig zu werden und die ph-balance zu verlieren.

Der nächste Schritt kommt nach der Haarwäsche. Das Trocknen mit dem Föhn sorgt immer für hohe Hitze in den Haaren. Das ist wieder etwas was wir vermeiden wollen. Deswegen sollte das Haar entweder an der Luft trocknen oder wenn das Trocknen mit dem Föhn von Nöten ist, muss unbedingt mittel für Hitzeschutz angewendet werden. Nach dem Trocknen sollten nun leichte Haaröle frei von Parfümen und Parabenen benutzt werden. Mit leichten Bewegungen soll das Öl in die Haarspitzen eingearbeitet werden. Dabei ist es wichtig Öle zu nutzen die keine fettige Ansicht hinterlassen. Eine fettige Ansicht wirkt genauso krankhaft wie die Ansicht auf strapazierte und ungepflegte Haare.